Hintergrund & Wirkung

Yoga

In einem weit gefasst Sinn bedeutet Yoga, das zu tun, was der Augenblick erfordert.

In meinen Yogakursen möchte ich einen Raum schaffen für die Selbstwahrnehmung im Augenblick. Wenn ich zur Ruhe komme und achtsam bin, kann ich erkennen, worum es gerade geht: Wie fühle ich mich, wie fühlt sich mein Körper an? Was tut mir jetzt gut? Je nachdem bietet jede Yogastunde die Möglichkeit, sich mehr auf den Aspekt der körperlichen Herausforderung oder auf den der Entspannung einzulassen.

Yoga ist ein ganzheitliches System der körperlichen und geistigen Übung, das auf Jahrtausende altem Wissen beruht und seine Wurzeln in Indien hat. In seinem Ursprung ist Yoga ein philosophischer und spiritueller Weg, die Asanas (Körperhaltungen) entstanden erst im Laufe der Zeit, um den Körper auf ein längeres Verweilen in der Meditation vorzubereiten.

Der Begriff "Yoga" kommt aus dem Sanskrit und hat die Grundbedeutung Verbindung, Vereinigung. Das Üben von Yoga kann uns dabei unterstützen, unsere Seins-Ebenen Körper, Geist, Emotion und Spiritualität in Einklang zu bringen und so unserem eigentlichen Selbst näher zu kommen.

Hatha Yoga und seine Wirkung

"Hatha Yoga" bezeichnet Übungswege, die auf der Praxis körperlicher Übungen aufbauen. Dabei werden alle Bereiche des Körpers gedehnt und gekräftigt, die Organe massiert, der Kreislauf wird angeregt und die Atmung vertieft. Besonderes Augenmerk liegt auf der Wirbelsäule, die über das Zentralnervensystem mit dem ganzen Körper verbunden ist. Die Übungen aktivieren auch Akupunktur-Punkte und regen dadurch den Fluss von Nervenenergie an. Insgesamt wird die Vitalität des Körpers gestärkt, gleichzeitig können wir eine Haltung innerer Gelassenheit entwickeln.

Meine Yogakurse beinhalten dynamische Übungen sowie ruhiges Verweilen in Positionen, wodurch sowohl die Kraft als auch die Geschmeidigkeit des Körpers gefördert werden. Jede Yogastunde wird mit einer Phase der Tiefenentspannung beendet, in der Körper und Geist völlig zur Ruhe kommen und die vorangegangenen Übungen ihre Wirkung entfalten können.

Die Positionen werden den individuellen Voraussetzungen entsprechend geübt, die Kurse sind deshalb sowohl für bereits Praktizierende als auch für NeueinsteigerInnen geeignet.
Bild rechts